Hallo!

Ich möchte über die ersten vier Wochen unserer Wiedereröffnung ein kurzes Fazit ziehen.

Zunächst einmal ein riesiges Dankeschön für die ermutigenden und lobenden Worte, die spürbare Freude von Vielen wieder bei uns zu sein, um etwas für Körper und Seele zu tun, sowie die disziplinierte Einhaltung unserer Hygieneregeln. Danke!

Wir haben die Teilnehmerzahlen in den Kursen um 30 – 50% reduziert, so können wir den Mindestabstand einhalten und für ein sicheres Training sorgen. Damit alle Mitglieder die Chance haben zu uns zu kommen, haben wir uns entschieden die Anzahl der Kurse zu erhöhen. Wir bieten momentan 51, anstelle von 41 Stunden pro Woche an.

Damit wir das zeitlich und kräftemäßg stemmen können, haben wir die Dauer von 60 auf 45 Minuten reduziert. Dies scheint uns die fairste Lösung für Alle zu sein. Ich habe mich mit vielen Kolleg*innen ausgetauscht, die vor dem gleichen Problem stehen. Die anderen Möglichkeiten wären, dass Mitglieder seltener ( ggf. im 14-Tagerhythmus) in den Unterricht kommen dürfen, oder die Preise erhöht werden.

Von vielen Teilnehmer*innen haben wir das Feedback bekommen, dass sie 45 Minuten für eine gute Lösung halten. Danke für viel positive Energie! Wir als Lehrer*innen unterrichten viel lieber 60 Minuten, da es In 45 Minuten weitaus schwieriger und anstengender ist eine runde Stunde zu geben.

Wirtschaftlich ist es zudem nicht. Im Mai war das Studio trotz eines gefühlten 16 Stunden Tages weit entfernt davon kostendeckend zu sein.

Bis uns eine andere Lösung einfällt oder die Maßnahmen gelockert werden, bleiben wir bei diesem System.

Wenn jemand mit der 45 Minuten Regelung nicht einverstanden ist, gibt es selbstverständlich die Möglichkeit die Mitgliedschaft zu sofort zu kündigen.

Im Vordergrund steht zur Zeit, dass wir diese schwere Zeit so unbeschadet wie möglich überstehen. Wir freuen uns auf eine “Nach Corona Zeit” und darauf zu unserer “Pilates Zentrum Dortmund Normalität” zurückkehren zu können.

Im Namen des gesamten Teams

Kerstin